Möhren

Der knackige Energielieferant

Die Möhre gehört zu den ältesten heimischen Gemüsesorten. Auch heute sorgt sie für Farbe und Abwechslung auf dem Teller und ist mit ihrem feinen Geschmack bei Jung und Alt beliebt.

Unterschied zwischen Möhre und Karotte

Mohrrübe oder Karotte – beide Sorten sind orange und unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Größe. Karotten sind etwas kürzer und haben stumpfe Enden. Dagegen zeichnen sich Möhren durch ihre längliche und schmale Form aus und sind weniger lagerfähig.

Die Wurzel aus dem heimischen Anbau

Aus heimischem Anbau sind Karotten ganzjährig erhältlich. Vom Mai bis in den Sommer gibt es die süßlichen Bundmöhren. Frisch geerntet gibt es die zarten Möhren mit Blattwerk zu kaufen. Ab dem Spätsommer sind sogenannte Waschmöhren erhältlich, sie werden für den Verkauf gewaschen und das Blattgrün entfernt.  Die knackige Wurzel bietet zudem eine große Farbvielfalt: orange, gelb und weiß bis hin zu rot und violett. Einige der Sorten sind süßlicher als die typisch orangefarbene Möhre.

Knackig und gesund snacken

Karotten sind wertvoll durch den Gehalt an Beta-Carotin, das ihnen ihre Farbe verleiht und im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Da Beta-Carotin fettlöslich ist, ist es am besten verwertbar in gegarter Form in Kombination mit ein wenig Fett, in Form von Butter, Öl oder Schmand. Je kräftiger die Farbe, desto mehr Nährstoffe sind enthalten. Zudem liefert die Möhre wichtige Minerstoffe wie Eisen, Kalium und Calcium. 

Möhren können lange gelagert werden

Beim Kauf sollten Karotten kräftig gefärbt und nicht biegsam sein, das Kraut leuchtend grün. Am liebsten mögen sie einen kühlen Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit im Gemüsefach des Kühlschranks, wo sie ungewaschen, aber ohne Grün, bis 30 Tage lagern können. Vor dem Verzehr oder der Verarbeitung werden sie gewaschen und gebürstet. Blanchiert und geschnitten lassen sie sich gut einfrieren.

Als Snack zwischendurch, in Salaten, Suppen, als Beilage zu Fleisch und Fisch, als Saft oder als Kuchen – und am besten mit Schale, sorgt die Möhre für Farbe und Abwechslung und ist mit ihrem feinen Geschmack bei Jung und Alt beliebt.

Das passende Rezept dazu finden Sie hier!

Suppen

Möhren-Orangen-Suppe mit Créme fraîche

Fruchtig leichter Suppengenuss.

Zum Rezept