Saisonal ist Trend – auch im Winter

Weniger Zucker und Fett, mehr frisches Obst und Gemüse – diese guten Vorsätze kennen wir alle. Aber fünf Portionen, und drei davon auch noch als Gemüse? Und vor allem: jetzt im Winter?

Klar ist: für wen nur Gurke, Tomate und Kopfsalat zählt, der ist natürlich schlecht beraten. Wer aber auf saisonal setzt, hat schon fast die Qual der Wahl. Die kalte Jahreszeit bietet viele leckere Gemüsearten, die sich immer wieder neu entdecken lassen. Deftiges Wintergemüse hilft uns nämlich nicht nur in Form von traditionellen Beilagen und wärmenden Eintöpfen durch den Winter. Deshalb Augen auf beim Gemüsekauf und auch einmal etwas ausprobiert, dessen Vielseitigkeit und Geschmack man vielleicht bisher gar nicht kannte.

Da sind beispielsweise Pastinaken, die schon Oma schätzte und die gerade eine echte Renaissance erleben. Das aromatische, ein wenig süßliche Wurzelgemüse kann roh gegessen werden, aber auch gekocht, gebacken oder gebraten. Es ist reich an Ballaststoffen und macht richtig satt. Empfehlenswert als Pastinakenpüree zum Hauptgericht oder als wohlschmeckende Zutat in Salaten!

Überhaupt sind Salate nicht nur etwas für den Sommer. Chicoree, Chinakohl und Feldsalat haben jetzt ihre Hochsaison. Der kleine, feine Feldsalat ist der Wintersalat schlechthin und schmeckt zu allem, was Würze hat, ob Speck oder Räucherfisch, aber auch zusammen mit Orange, Walnüssen oder Apfel.

Und auch Kohl kann unglaublich vielseitig sein. Grünkohl zum Beispiel ist viel mehr als eine Beilage zu Fleisch und wird wegen seines hohen Gehalts an Vitaminen und Mineralstoffen gerade als Superfood gefeiert. In vegetarischen Gerichten darf er so richtig zur Geltung kommen – in Pfannengerichten, grünen Smoothies oder auch als knusprige Grünkohl-Chips. Für Experimentierfreudige haben wir hier übrigens einen spannenden Suppentipp.

Zum Rezept

Wir wünschen guten Appetit!

Auch im Winter muss niemand auf Abwechslung bei Obst und Gemüse verzichten. Grünkohl ist ein Hit.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare