Leichte Snacks für heiße Tage

Bei den derzeitigen hochsommerlichen Temperaturen lockt das Schwimmbad – und die Motivation für die Arbeit am Schreibtisch sinkt. Welche Ernährung empfiehlt sich eigentlich an so heißen Tagen?

Ganz wichtig ist es, ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Dabei helfen Mineralwasser, Fruchtschorlen oder gekühlter ungesüßter Tee, denn der Körper verliert an warmen Tagen viel Flüssigkeit.

Damit der Körper auch bei Hitze leistungsfähig bleibt, empfiehlt sich mehr denn je eine leichte Kost. Ganz im Sinne von 5 am Tag – schließlich haben zudem gerade jetzt Obst und Gemüse ihre Hochsaison. Also verpassen Sie Ihrem Körper doch einmal eine Extraportion fruchtiger Snacks. Als schnelle kleine Mahlzeiten zwischendurch sind Bananen, Beeren oder anderes Obst ideal. Naschkatzen kommen auch mit geschnittener Melone oder einem erfrischenden Obstsalat, abgeschmeckt mit ein wenig Zitrone, voll auf ihre Kosten. Auch leicht gesalzene Gemüsearten wie Kohlrabi, Paprika oder Gurken füllen den Mineralstoffspeicher auf und versorgen den Körper zugleich mit dem dringend benötigten kühlen Nass. Vor allem Gemüse macht schnell satt, ohne den Körper zu belasten – und schnell vorbereitet ist es ebenfalls.

In Dosen oder Taschen mit Kühlakku hält alles stundenlang frisch und kann problemlos mitgenommen werden – ins Büro und natürlich auch ins Schwimmbad.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare