Pflaumen-Streusel-Kuchen

Schmeckt wie bei Großmutter

10-12 Stück

ca. 3 Stunden

mittel

352

Zutaten
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe, 21 g
  • 75 g Zucker
  • ca. 120 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 60 g zerlassene Butter
  • 500 g Pflaumen
  • Mehl zum Arbeiten
  • 2 EL Biskuitbrösel oder Semmelbrösel
  • Für die Streusel:
  • 80 g Mehl
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Zucker
  • 100 g flüssige Butter
  • 1 Msp. Zimtpulver

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe und 1 EL Zucker in 4-5 EL Milch auflösen und in die Mulde gießen. Mit ein wenig Mehl zu einem Vorteig anrühren und ca. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Anschließend die restliche Milch, den übrigen Zucker, Salz, Ei und Butter zufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals kräftig durchkneten, relativ dick flach drücken und in die Form legen. Dabei einen 3-4 cm hohen Rand formen. Den Boden mit den Bröseln bestreuen. Die Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren. Mit der Schnittfläche nach oben dachziegelartig auf den Teig legen.

Für die Streusel das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Zucker, der Butter und dem Zimt mit den Fingern zu Krümeln verreiben. Über die Pflaumen streuen und den Kuchen im Ofen ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und in Stücke geschnitten servieren.