Grünes Hähnchencurry mit Aubergine und rotem Reis

Die bunte Küche Asiens

4 Personen

30 Minuten

leicht

428

Zutaten
  • 4 Hähnchenbrustfilets à ca. 120 g
  • 400 g grün-weiß gestreifte Thaiauberginen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 rote Chilischoten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2-3 EL grüne Currypaste
  • ca. 200 ml Geflügelbrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Baby-Pak Choi
  • 2 Hand voll kleine Pea-Auberginen
  • 2 EL frisch gehacktes Koriandergrün
  • 2-3 EL helle Sojasauce

Zubereitung

Das Hähnchen waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Thaiauberginen waschen, putzen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Die Chilischoten waschen, putzen und schräg in Ringe schneiden. Mit dem Knoblauch und den Zwiebeln in heißem Öl in einem Wok 1-2 Minuten anschwitzen. Die Auberginen untermengen und kurz mitbraten. Das Hähnchen zufügen und weitere 1-2 Minuten anbraten. Die Currypaste kurz mitschwitzen und mit der Brühe ablöschen. Die Kokosmilch angießen und aufkochen lassen. Falls nötig, noch etwas Brühe zufügen.

Den Pak Choi waschen, putzen und grob hacken. Die Pea Auberginen waschen, putzen und zusammen mit dem Pak Choi und dem Koriandergrün zum Curry geben. Etwa 5 Minuten gar köcheln lassen. Zum Schluss mit Sojasauce abschmecken. Das Curry in Schüsseln füllen und nach Belieben mit rotem Reis servieren.