Bananen-Aprikosen-Pizza

Pizza einmal anders

4 Pizzen à 20 cm

150 min mit Wartezeit

mittel

795

Zutaten
  • Für den Belag:
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 80 ml Likörwein, z. B. Madeira
  • 70 g Cashewkerne
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll weiße Weinbeeren
  • 2 Bananen
  • 2-3 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 75 ml trockener Weißwein
  • 300 g Ricotta
  • Basilikum zum Garnieren
  • Für den Teig:
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL brauner Zucker
  • 250 g Mehl
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 TL Salz
  • Mehl und Grieß zum Arbeiten

Zubereitung

Für den Belag die Aprikosen über Nacht im Likörwein einweichen.

Für den Teig die Hefe mit dem Zucker, 2-3 EL Mehl und ca. 125 ml lauwarmem Wasser verrühren. Etwa 15 Minuten quellen lassen. Übriges Mehl mit Grieß und Salz mischen. Das Hefewasser zugießen und alles zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Falls nötig noch Mehl oder Wasser ergänzen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Die Cashewkerne zusammen mit den Sonnenblumenkernen in einer heißen Pfanne goldbraun rösten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Die Trauben waschen und abzupfen. Die Aprikosen abgießen und gut abtropfen lassen. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und zusammen mit den Aprikosen in der Butter goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren lassen. Mit dem Wein ablöschen, unter Rühren loskochen und zu einem dickflüssigen Sirup köcheln.

Den Backofen mit zwei eingeschobenen Backblechen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig vierteln und jeweils zu runden Fladen à ca. 20 cm Durchmesser formen, dabei den Rand etwas dicker belassen. Je zwei Pizzen auf einen Bogen Backpapier geben und im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken. Die Aprikosen, Bananen, Nüsse, Kerne und Trauben mit dem Sirup vermengen. Die Pizzen herausnehmen und den Ricotta sowie die Obstmischung darauf verteilen. Etwa 15 Minuten fertig backen, dabei die Bleche 1 x tauschen. Mit Basilikum garniert servieren.