Kleine Quiches mit Spinat und Pilzen

Gaumenkitzel auf Französisch

10 Stück à 8 cm

120 Minuten

mittel

359

Zutaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Butter für die Förmchen
  • Für die Füllung:
  • 200 g braune Champignons
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 300 g frischer Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butter
  • Muskat, frisch gerieben
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g saure Sahne
  • 150 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 75 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Für den Teig das Mehl auf der Arbeitsfläche häufeln, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, 2 EL kaltes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.

Die Pilze putzen, in Scheiben schneiden und im heißen Öl 5-10 Minuten weich braten. Anfallende Flüssigkeit verdampfen lassen und die Pilze aus der Pfanne nehmen. Den Spinat verlesen, putzen, waschen und trocken schleudern. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Beides in heißer Butter glasig schwitzen, Spinat zugeben, zusammenfallen lassen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen, vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen. Die Saure Sahne mit Sahne, Eiern und Parmesan verquirlen.

Den Mürbteig auf bemehlter Fläche ausrollen und 10 kleine, ausgebutterte Förmchen (à ca. 8 cm Durchmesser) damit auskleiden, dabei einen Rand formen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Mit Spinat und Pilzen füllen. Die Eiermasse darüber gießen und im Backofen 25-30 Minuten goldbraun backen. Aus den Förmchen lösen und servieren.