Himbeeren

Ein kleines Stück Kindheit

Himbeeren sind einfach verführerisch! Nicht nur, weil sie mit ihrer leuchtenden Farbe und dem aromatischen Geschmack puren Sommergenuss in die Küche bringen. Beim Gedanken ans Naschen der zarten und saftigen Früchte fühlt sich so mancher in die Kindheit zurückversetzt.

Traditionell lieben wir sie im leuchtenden Rot. Für Probierfreudige gibt es sie aber auch in Weiß, Gelb oder Schwarz. Was sich seit unserer Kindheit nicht verändert hat: die Früchte sind sehr empfindlich und müssen liebevoll von Hand gepflückt werden, genau wie einst.

Ebenso sind sie kaum lagerfähig; deshalb heißt es nach der Ernte schnell ab in den Mund, in die Quarkspeise oder auf die Torte. Dazu am besten höchstens kurz abbrausen oder leicht schütteln, sonst verlieren sie Aroma und Form.

Die Hochsaison für heimische Himbeeren dauert nur kurz von Juni bis August. Wohl dem also, der für den Rest des Jahres vorsorgt. Man kann Himbeeren gut einfrieren am besten einzeln auf einem Blech. Der Klassiker ist jedoch Marmelade. Seien Sie doch mutig und probieren Sie sie in raffinierten Kombinationen mit Honigmelone, Pfirsichen oder Apfelsinen, mit Limette, Feige, Zimt, Vanille oder, oder, oder ...

Anbauen lassen sich Himbeeren übrigens auch im Kübel. Wichtig ist nur, dass sie nicht zu schattig und zu nass stehen dann erleben Sie ein Stück Kindheit auf dem eigenen Balkon.

Das passende Rezept dazu finden Sie hier!

Suppen

Müsli mit Beeren

Der Energiekick für den Tag.

Zum Rezept