Pressemitteilung

Alles, nur nicht altbacken


Der Hype um Gemüsetrends der vergangenen Jahre wie Rucola, Kürbisse oder Bärlauch ist sicherlich noch unvergessen. Besonders der Kürbis erlebte eine kulinarische Renaissance. Ihm wurden Kochbücher, Kochshows oder Kürbiswochen in Restaurants gewidmet und kaum einer konnte sich seinem leckeren Charme entziehen.

Aber aufgepasst: 5 am Tag hat News, News, News. Auch für diese Saison stehen wieder potenzielle Kandidaten als Trendobst oder -gemüse in den Startlöchern. Oft sind es längst vergessene Sorten aus längst vergessenen Jahrzehnten, die dann ihr großes Revival erleben! 5 am Tag hat sich in der grenzenlosen Welt von Obst und Gemüse umgesehen und stellt hier einige Sorten mit Trendpotenzial vor!

Klein, rund und voller Power

Los geht’s im Hochsommer mit den grünen bis rötlichen Stachelbeeren. Fein-säuerlich bis süß im Geschmack, erfrischen sie an heißen Tagen und liefern aufgrund ihres hohen Fruchtzuckergehalts neue Energie. Natürlich ist es als neue Trendsetter-Beere von größter Bedeutung immer und überall präsent zu sein. So sind Stachelbeeren vielfältig verwendbar. Bekannt sind natürlich Marmeladen oder Gelees, aber auch als lecker leichte Sommersoße zu gegrilltem Fisch, frisch oder gedünstet zu Quark oder Sorbets oder pur als eisgekühltes Kompott mit einer feinen Zimtnote sind die Beeren hitverdächtig.

Scharf, aber oho

In Sachen Gesundheit kann dieser Trendkandidat richtig punkten und im Geschmack wird er meistens unterschätzt. Rettich soll bei Leber- und Gallenleiden, Gicht und Gelenkrheumatismus sowie Husten, Heiserkeit und Bronchitis helfen. Kulinarisch haben uns die verschiedenen Rettichsorten auch noch so einiges zu bieten, denn nicht nur als Rohkost schmeckt das knackige Gemüse ausgesprochen lecker. Roter Rettich passt beispielsweise ausgezeichnet in die leichte asiatische Gemüseküche und weißer Rettich erfrischt als pikante kalte Suppe an lauen Sommerabenden.

Antike Frucht der Liebe

Schon fast in Vergessenheit geraten und meist nur noch dem Gartenliebhaber bekannt: die aromatisch gelbe Quitte. Sie verdient es, dass man sie neu kennen lernt und in den Olymp der Trendfavoriten aufnimmt. Die Quitte war schon in der Antike bekannt und als natürliches Heilmittel heiß begehrt (z.B. bei Magenerkrankungen). Heute sind Quitten höchstens noch als Marmeladen oder Gelees bekannt, dabei kann man so viele Köstlichkeiten aus ihnen zaubern. Kleine süße Köstlichkeiten sind beispielsweise Quittenbrot, Quittensenf oder Chutneys. Roh schmecken Quitten eher nicht, höchstens einige Sorten im milden Mittelmeerraum!

Lust die 5 am Tag-Trendfavoriten 2006 auszuprobieren? Dann ist jetzt die Chance, denn die vorgestellten Arten haben im Sommer und Herbst Saison.

Mehr Infos und Rezepte rund um 5 am Tag und Obst und Gemüse gibt’s
auf www.machmit-5amtag.de. Die 5 am Tag-Kampagne wird mit Fördermitteln der Europäischen Union mitfinanziert.