Pressemitteilung

Die Früchte des Sommers bewahren


Mannheim, 12. Juli 2005 - Frische Tomaten, knackige Zucchini, süße Beeren – in den erntereichen Sommermonaten lockt an allen Ecken farbenfrohes Obst und Gemüse im Überfluss – entweder aus dem eigenen Garten oder zu attraktiven Preisen frisch in den Regalen des Handels. 5 Portionen täglich zu genießen – so wie es die Gesundheitskampagne 5 am Tag empfiehlt – fällt da natürlich leicht. Wer sich ein paar Leckereien des Sommers für den nächsten Winter bewahren möchte, sollte jetzt das reiche Angebot nutzen und ans Einfrieren denken.

„Hauptsache man isst überhaupt viel Obst und Gemüse“, urteilt Dr. Helmut Oberritter, Mitglied der Arbeitsgruppe Wissenschaft im 5 am Tag e.V. „Tiefgekühltes Obst und Gemüse ist eine perfekte Ergänzung der frischen Produkte und eine ideale Überbrückung der Saison.“  

Viele Leckereien des Sommers lassen sich schonend einfrieren, so dass ihre „inneren“ Werte erhalten bleiben – vorausgesetzt man beachtet ein paar Tipps. So lässt sich beinahe jede Obst- und Gemüseart durch Einfrieren für den nächsten Winter haltbar machen. Blumenkohl beispielsweise, der direkt nach der Ernte geputzt, blanchiert und tiefgefroren wird, enthält mehr an Vitaminen und Sekundären Pflanzenstoffen als ein Blumenkohlkopf, der über mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt und dann erst verzehrt wird. 

Zaubertrick blanchieren 

Blanchieren – das bedeutet das geputzte Obst und Gemüse für wenige Minuten in siedendes Wasser zu geben und danach in kaltem Wasser abzuschrecken. Dabei werden Enzyme, die Nährwert, Geschmack und Farbe der Ware dauerhaft verändern, zerstört. Farbe und Knackigkeit der Tiefkühlware bleiben jedoch bestehen. Selbstverständlich wird auch gekaufte Tiefkühlware vorab auf diese Weise behandelt und kann deshalb schnell und ohne Qualitätsverlust weiterverarbeitet werden. 

Tipps zum Einfrieren

  • Etikettieren Sie die Ware gut leserlich und mit Datum versehen. Viele Obst- und Gemüsearten sehen in gefrorenem Zustand ganz anders aus als vor dem Einfrieren.

  • Befüllen Sie Gefrierbeutel flach. So friert die Ware schneller durch und lässt sich besser stapeln.

  • Frieren Sie portionsweise ein. Geben Sie das vorbereitete Obst und Gemüse in einzelne Beutel und anschließend in einen großen Beutel. So vermeiden Sie unnötiges Suchen und können die Ware dennoch problemlos portionieren.