Dip it like ... Beckham?

So eine Fußball-EM kann schon spannend sein. Wir fiebern mit, manchmal reißt uns die Begeisterung aus dem Sessel und manchmal raufen wir uns vor Verzweiflung die Haare. Eines kommt aber nicht infrage: vor Aufregung an den Nägeln zu kauen. Da wissen wir was Besseres: Gemüsesticks mit leckeren Dips.

Warum? O.k. – ob Beckham, Messi oder Reus zuhause vor dem Fernseher Gemüsesticks knabbern, ist nicht belegt. Dennoch finden wir, dass sie einfach viel besser zu einem sportlich-spannenden Turnier passen als Chips, Käsestangen oder Pommes mit Mayo. Außerdem: sie verursachen keine Fettflecken auf dem Fantrikot und machen genauso satt wie schlank.

Geeignet für ein frisches Knabberabenteuer sind feste Gemüse wie Paprika, Möhren, Gurken, Zucchini, Kohlrabi, Stangensellerie, Rettich oder auch Fenchel. Gewaschen und in 10 cm lange, 1 cm dicke Stifte geschnitten und mit Dips serviert – fertig in weniger als der Halbzeitpause. Auch nett: Kirschtomaten oder Champignons und Blumenkohlröschen, auf Cocktailstäbchen gepiekst.

Unsere Top 5 der Dips:

  1. Der Klassiker mit Kräutern: 150 g Joghurt, je 2 Esslöffel Quark und Frischkäse, 1 Teelöffel Senf, 4 Esslöffel gehackter oder Tiefkühlkräuter, Pfeffer und Salz.
  2. Der Würzige: Das wäre ein Curry-Dip aus 125 g Quark, 1 Esslöffel Sahne, 2 Tropfen Tabascosauce, Currypulver und 1 Teelöffel geriebener Zwiebel.
  3. Der Fruchtige: 1 geschälte und pürierte Mango mit 100 ml Orangensaft, 1 Teelöffel braunem Zucker, 1 Messerspitze Currypulver, 2 Esslöffel Nussöl, ca. 1 Teelöffel Sambal oelek, Salz und Pfeffer vermengt.
  4. Der Teuflische: eine Mischung aus je 150 g Schmand und Quark, 1 Esslöffel Meerrettich und 5 gefüllten Oliven aus dem Glas, Pfeffer und Salz.
  5. Der Exotische: 130 g Cashewnüsse und 60 g Erdnüsse( in einem Mixer zerkleinert) mit ca. 50 ml Gemüsebrühe, 100 ml Kokosmilch, 1-2 Esslöffeln Limettensaft vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Guten Appetit – und unserer Lieblingsmannschaft gutes Gelingen!

Und falls Sie jetzt Hummus vermisst haben: Rezepte für diesen und weitere Dips gibt es in unserem Rezeptbereich.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare