5 am Tag im Praxistest

5 Portionen Obst und Gemüse? Ist nicht zu schaffen. Das hört man immer wieder. Aber wie viel Obst und Gemüse essen wir in Deutschland eigentlich? 5 am Tag wollte es genauer wissen und hat vor einigen Wochen ein Meinungsforschungsinstitut beauftragt, um das und mehr zu ermitteln. Das Ergebnis: immerhin verzehren die Befragten im Durchschnitt etwas mehr als 3 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Das ist von der „magischen 5“ zwar noch ein Stück entfernt, doch schon mehr als noch vor zwei Jahren, und wir finden: damit sind sie schon auf einem guten Weg.

Gut möglich, dass „neue“ Ernährungstrends wie vegetarisch und vegan ein wenig dazu beitragen, dass „Grünzeug“ immer beliebter wird. Und eigentlich ist es ja auch ganz einfach: zum Frühstück ein Müsli mit frischem Obst genießen und zum Pausenbrot knackige Gemüsesticks knabbern. Zum Mittagessen gibt es eine Gemüsebeilage und zum Nachtisch einen erfrischenden Obstsalat. Oder, wenn am Nachmittag der kleine Hunger kommt, einen Apfel auf die Hand. Zum Abendessen schlemmen Sie dann einen kleinen Salat. Und das ist nur eine von vielen, vielen Möglichkeiten.

Besonders Frauen greifen übrigens mit durchschnittlichen 3,4 Portionen genussvoll zu. Etwas Nachholbedarf besteht dagegen bei den Männern. Sind diese nun Obst- und Gemüsemuffel oder einfach zu beschäftigt, um sich ausgewogen zu ernähren? Immerhin erhalten bereits 29% aller Berufstätigen regelmäßige Angebote an Obst und Gemüse von ihren Arbeitgebern - bei 15% sind diese sogar kostenfrei. Also, Frauen, macht weiter so und Männer, geniert euch nicht! Ein paar Tipps für mehr Obst und Gemüse im stressigen Arbeitsalltag gibt es übrigens auch auf http://www.5amtag.de/arbeitsplatz/berufstaetige/.

 

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare