Mehr Obst und Gemüse essen – so klappt‘s

Gesünder essen, mehr bewegen, weniger rauchen und mehr Zeit für die Familie haben … Welches waren denn Ihre Vorsätze und wie viele davon sind schon wieder über Bord geworfen? Letzteres muss nicht sein. Schon gar nicht, wenn es um den Vorsatz „Gesünder essen“ geht. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt:

  1. Konkrete Ziele setzen und gut sichtbar aufhängen. Das kann heißen: Nur einmal in der Woche Fast Food. Oder jeden Dienstag einen vegetarischen Tag einlegen. Dabei wird der Fleischanteil durch mehr Gemüse und Vollkornprodukte ersetzt.
  2. Erreichbare und messbare Ziele setzen. Wer bisher keinen Sport gemacht hat, wird nicht im März einen Marathon laufen. Wenn Sie bisher nie selbst gekocht haben, machen Sie einen Grundkurs oder versuchen sich an einfachen Gerichten. Wenn Sie bis jetzt ein Gemüsemuffel waren, versuchen Sie es statt drei Portionen Gemüse am Tag zunächst nur mit zweien.
  3. Kollegen und Freunde einbeziehen. Vereinbaren Sie mit den Kollegen, dass jeder reihum ein 5 am Tag-Essen für alle mitbringt. Oder abonnieren Sie einen Fruchtkorb fürs Büro, bei dem alle zugreifen können.
  4. Positiv denken. Rückfälle sind kein Grund, die Flinte gleich ins Korn zu werfen. Wenn sie es einmal nicht schaffen, lassen Sie sich nicht entmutigen. Morgen ist ein neuer Tag, an dem es auch wieder Obst und Gemüse gibt.
  5. Belohnungen helfen. Gute Vorsätze sind keine Strafe, sondern sollen glücklich machen. Deshalb darf es zwischendurch auch einmal ein Hamburger sein, natürlich zusätzlich mit Tomatenscheiben, Gurke, Avocado und Salat belegt. Und der größte Lohn ist ohnehin, wenn man sich in seinem Körper wohlfühlt.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare