Jetzt löffeln wir die Suppe aus

Sie sind zu jeder Jahreszeit bei Tisch gern gesehen, doch eine Hoch-Zeit erfahren Suppen im Winter. Wer kennt es nicht? Es ist kalt draußen und es weht ein kräftiger Wind, dann kommt man nach Hause und wird von einem dampfenden Teller Suppe empfangen.

Man kann Suppen mögen oder nicht, Fakt ist, dass sich eigentlich für jeden Geschmack die passende Suppe findet, ob cremig, würzig, deftig oder scharf. Je nach Vorliebe kommen Eintopf und Kartoffelsuppe oder verschiedenste Gemüsecremesuppen auf den Tisch. Dabei kann die Suppe rein vegetarisch sein oder mit diversen Einlagen serviert werden. In unserem Nachbarland Frankreich beispielsweise erfreut sich die Bouillabaisse großer Beliebtheit.

Gleichzeitig gibt es so viele Anlässe und so viele Gelegenheiten eine Suppe zu genießen, sodass mit jedem Löffel Freude aufkommt. Leichte Suppen, wie eine Brühe mit Grießnockerln, eignen sich hervorragend als Einstieg ins Mehrgängemenü, während die deftigen Varianten eher als Hauptgericht genossen werden. Ein kulinarisches Highlight für Traditionsbewusste ist wohl die Hochzeitssuppe. Wohltuend für Körper und Geist ist bei leichten bis größeren Erkältungen ganz klar die Hühnerbrühe.

Uns erinnern Suppen auch immer ein wenig an Kindheit und Rezepte, die schon unsere Omas zubereitet haben, finden immer wieder ihren Weg auf den Teller. Moni aus unserem Redaktionsteam zum Beispiel liebt die Gemüsesuppe ihrer Oma mit viel Bohnen, Karotten, Kohlrabi, Erbsen und Kartoffeln und einer kräftigen Brühe – da führen Geruch und Geschmack gleich zu dem wohligen Gefühl von damals. Dem stehen heute viele innovative Rezepte gegenüber, mit hippen Beilagen oder besonderen Toppings. Wieso also nicht mal das selbstgemachte Pesto an die Suppe statt auf die Pasta, wie Theres das liebt? Wer noch nach Ideen sucht, wird vielleicht auch in unserem Rezeptbereich fündig.

Viele Suppen sind übrigens einfacher und schneller zubereitet als man meint. Und vor allem: wenn etwas übrigbleibt, kann man sie auch am nächsten Tag noch problemlos aufwärmen. All das macht es wohl aus, dass Suppen bei Jung und Alt ankommen. Wir jedenfalls löffeln die Suppe gern aus.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare