Das lohnt sich! Betriebliche Frucht-Abos im Praxistest

Das hat sich gelohnt! Zumindest für die 5 Gewinnerteams aus Berlin, Frankfurt, Krefeld, Sankt Augustin und Bonn, die derzeit in den Genuss von 5 am Tag-Obstkörben kommen und damit ein betriebliches Frucht-Abo so richtig ausgiebig testen können.

Denn vom 17. Oktober bis 7. November hatten Unternehmen oder einzelne Teams auf unserer Website die Möglichkeit, ein vierwöchiges Abo direkt ins Büro oder die Werkstatt zu gewinnen. Das Einzige, was sie dafür tun mussten, war uns zu verraten, warum ausgerechnet sie das Abo verdient haben. Da haben sich an die hundert Teilnehmerteams so richtig ins Zeug gelegt und mit Argumenten geglänzt. Verdient hätte es eigentlich jedes Team, aber nur fünf konnten gewinnen und diese haben wir aus dem Lostopf gezogen:

  • Deutsche Bahn, Team Steuerung Berlin
  • :response, Frankfurt/Main
  • Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  • Deutsche Telekom IT GmbH, Bonn
  • DRK-Kreisverband Krefeld e.V.

Vier Wochen lang erhalten sie nun wöchentlich eine fruchtige Lieferung und in Krefeld und Bonn kam zusätzlich zum Obstkorb sogar 5 am Tag selbst zu einem kleinen Fototermin vorbei, von dem Sie rechts eine kleine Kostprobe sehen.

Das Fazit lautete sofort: Begeisterung pur. Denn mit jedem vitaminreichen Snack verschenken wir nicht nur ein Stück Gesundheit, sondern Motivation und Spaß bei der Arbeit. Schon ein paar Minuten, nachdem der erste Obstkorb eingetroffen war, erreichte uns eine Mail mit den Worten „Vielen Dank für die lecken Früchte!“. Und vielleicht wird aus dem Probe-Abo ja auch ein regelmäßiger Fruchtgenuss im Team.

Alle, die nicht gewinnen konnten, können sich natürlich über unsere Lieferantenliste mit zwei, drei Mausklicks ihr eigenes betriebliches Fruchtabonnement sichern. Einfach Postleitzahl eingeben, regionale oder überregionale Anbieter finden und gleich Kontakt aufnehmen. Vielleicht konnten wir auch Sie jetzt begeistern?

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare