Eine Frage des Geschmacks – Trends 2018

Vor allem schmackhaft soll es sein: Immer mehr Menschen möchten ihre Lebensmittel nicht nur verzehren, sondern richtig genussvoll erleben. Dabei ist es nur folgerichtig, dass wir auch die Qualität und Herkunft unseres Essens hinterfragen. Und so ist zu beobachten, dass der Gedanke von Regionalität und Saisonalität gerade ein echtes Comeback erlebt und dass wir vor dem Hintergrund der Massentierhaltung langsam die Lust an – billigem – Fleisch verlieren.

Was wir von 5 am Tag toll finden: mit der Erkenntnis, dass Fleisch nicht tagtäglich der Mittelpunkt des Genusses sein muss, mausert sich das Gemüse von der langweiligen Beilage mehr und mehr zum Hauptdarsteller auf dem Teller. Ein paar Trends, die einfach auszuprobieren sind und die wir in den nächsten Wochen auch noch genauer unter die Lupe nehmen möchten:

  1. Süßes Frühstück mal anders: Pizza mit Beeren, Banane und Schokolade. Überhaupt ist Frühstücken den ganzen Tag lang gerade „in“ und setzt auf Gemütlichkeit und Entspannung bei der gemeinsamen Mahlzeit. Langsam und mit Genuss essen und auf das eigene Sättigungsgefühl hören – so klappts ohne Reue.
  2. Beim „Clean Eating“ stehen Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch und Nüsse im Fokus - unverarbeitet und ohne Zusatzstoffe oder zugesetzten Zucker. Stattdessen wird frisch gekocht und mit Vollkornprodukten ergänzt. Damit ist Clean Eating letztlich ein moderner Begriff für eine sinnvolle Vollwerternährung.
  3. Vegan: Obwohl nicht uneingeschränkt empfohlen, erfindet sich die vegane Ernährung immer wieder neu. Im Trend: neue Fleischalternativen ohne Zusatzstoffe und Industrie-Experimente wie zum Beispiel die asiatische Jackfrucht, die unreif mit ihrer faserigen Konsistenz eine Alternative zu Hähnchenbrust ist.
  4. Das derzeit angesagte "Black Food" ist ein Trend aus Japan. Durch die Schwarzfärbung können Lebensmittel aufgewertet werden – zumindest dann, wenn das begehrte "Black" aus dem Farbstoff von Brombeeren oder Roter Bete gewonnen wird.
  5. Levante – die Küche aus dem Morgenland, die von vielen internationalen Einflüssen geprägt ist, mit großem Ideenreichtum auf Blumenkohl, Avocado, Kichererbsen oder Okraschoten setzt und gerade die Gastronomie erobert. Ein echter Welthit.

Diesen Artikel teilen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare